24 September 2017

Schon vorbei ...

... ist das Wanderwochenende am Wilden Kaiser. Leider. War viel zu kurz. Bevor es heute nach Hause ging, ging es von Scheffau aus auf die Rübezahlhütte. Auch heute hatten wir den Wettergott auf unserer Seite. Nachts und morgens hat es geregnet. Aber als wir los liefen war es trocken und echte Wandertemperaturen.

23 September 2017

Bergwandern

Wieder tolles Wanderwetter. Diesmal ging es von Itter nach Söll. Und über die Lengaukapelle wieder zurück. Wunderschöne Aussicht inklusive.

22 September 2017

Wilder Kaiser

Langes Wochenende am Wilden Kaiser. Ganz ohne Ski. Wanderwochenende. Herrlich. Auch das Wetter passt. Ideales Wanderwetter. Gestern nach der Ankunft noch auf die Kraftalm hoch. Heute rund um die Hohe Salve gewandert. Traumhafte Runde mit einigen Höhenmetern.

05 September 2017

Auf vergessenen Pfaden

Am Sonntag waren wir mal wieder in der Fränkischen Schweiz zum Wandern unterwegs. Seit einiger Zeit haben wir das Buch "Vergessene Pfade - Fränkische Schweiz" von Bernhard Pabst. Ein wirklich toller Wanderführer. Wir sind ja viel in der Fränkischen unterwegs, aber in diesem Buch gibt es wirklich Touren, die auch wir noch nicht kennen. Diesmal hatten wir uns die Tour "Hoch über der unteren Trubach" ausgesucht. 15 km 440 Höhenmeter, viel im Wald, aber schöne Aussichten und tolle Felsformationen.
So ging es über von Schweinthal aus über das "Alte Schloss" zum Tierpark Hundshaupten und nach Unterzaunsbach. Weiter zum Schiessenfels, Wichsenstein und dort zum Spitzenstein. Zum Schluss über die Wolfsschlucht mit dem Hängenden Stein. wieder zurück nach Schweinthal.
bizarre alte Baumstümpfe mitten auf der Wiese
am Tierpark Hundshaupten
Blick auf den Schiessenstein
der idyllischer Flusslauf der Trubach
Wegweiser ... trotzdem ist unser Weg irgendwie nicht dabei ...
Natur pur
Blick vom Schiessenstein nach Unterzaunsbach
alter Wegweiser
Spitzenstein
der Hängende Stein in der Wolfschlucht
Es gab aber doch einige Wehrmutstropfen an der ganze Wanderung:



1.  Der Wetterbericht stimmte nicht. Es sollte den ganzen Tag trocken bleiben. Drei Mal sind wir nass geworden. Und immer hat es geregnet, wenn wir außerhalb des Waldes waren. Einmal konnten wir uns wenigstens bei einem Haus unterstellen.
2. Es ist Marathonsonntag, Tausende sind unterwegs und man verhungert und verdurstet doch. Beide Einkehrmöglichkeiten in Unterzaunsbach hatten geschlossen!!
3. Die Wanderwege in der Fränkischen Schweiz sind teilweise nicht gepflegt. Wanderwege durch Wiesen bedeutete teilweise durch kniehohes Gras zu laufen. Teilweise war an Abzweigungen keine Beschilderung. Das ist schade, denn die Fränkische Schweiz ist ein tolles Wandergebiet. Aber wie soll man sich - gerade als Fremder - ohne Karte zurechtfinden. Hatte ja sogar wir - mit Karte ausgerüstet - teilweise Probleme den richtigen (vergessenen) Pfad zu finden.
Trotzdem, es war ein schöne Wanderung auf richtig schönen Trails. Es hat sich gelohnt!

31 August 2017

Auf dem Weg zur Arbeit

Heute nochmal ein Himmelsbild. Nach dem Regen heute Nacht waren auf dem Weg zur Arbeit diese "Hexenfeuer" zu sehen.

18 August 2017

Mal wieder Himmel

Heute morgen auf dem Weg in die Arbeit.
So schwer das frühmorgens aufstehen auch manchmal fällt, an manchen Tagen belohnt das frühe Aufstehen der Blick in den Himmel.

08 August 2017

Berlin, Berlin ...

... ich war mal wieder in Berlin. Nicht zum Laufen! Aber eigentlich sollte ich nächste Woche in Berlin sein, denn da wird der Mauerweglauf oder auch die 100 Meilen von Berlin gestartet. 2013 bin ich die 100 Meilen mit Anton gelaufen. Aber auch mit den Marathonis vom Laufclub 21 bin ich schon am Mauerweglauf gelaufen. Das war - neben dem Fackellauf - wohl der emotionalste Lauf, den ich jemals gemacht habe. Und immer wenn ich in Berlin bin und ich irgendwo einen Hinweis auf die Mauer finde, kommen diese Emotionen wieder hoch. 
Doch diesmal stand auch nicht die "Berliner Mauer" im Vordergrund, sonder einfach ein entspanntes Wochenende mit Shopping und Sightseeing. Das Wetter war hervorragend und gefühlt sind wir ganz Berlin abgelaufen und - gefahren. Berlin ist immer eine Reise wert!
Bären dürfen in Berlin nicht fehlen
an der Spree ist immer was los, es ließ sich hier herrlich sitzen

ein Muss: das Brandenburger Tor
Denkmal für die ermordeten Juden in Europa
Weltuhr am Alexanderplatz
Checkpoint Charlie - wie oft habe ich hier als Kind in den Osten geschaut ...
Grafitti an der East Side Gallery
 
 
 

die alternativen Gärten am Tempelhofer Feld
 
Currywurst darf in Berlin natürlich auch nicht fehlen