Posts

Es werden Posts vom Mai, 2011 angezeigt.

Einfach keine Lust

Heute habe ich einfach keine Lust. Schon gestern viel mir das Laufen sehr schwer, was aber bestimmt auch an der Witterung lag. Es war mir einfach zu heiß. Heute ist es kühler, es hat ein bisschen geregnet. Eigentlich wollte ich laufen,schon wegen der Monatsbilanz. Aber nur deswegen??
Diese Woche habe ich - Himmelfahrt sei dank - ein langes Wochenende. Da habe ich genug Zeit zu laufen. Also muss ich heute nicht! Am Donnerstag und Freitag möchte ich mal wieder "was längeres" laufen. Schließlich steht Biel an. Am Sonntag laufe ich dann beim Metropolmarathon mit dem Laufclub 21. Im Moment möchte ich es so machen, wie in Würzburg. Einen Halbmarathon, ganz langsam.
Bei meinem Lauf gestern habe ich die ersten Kornblumen gesehen, Mohnblumen und Lupinen blühen schon lange. Die Grillen zirpen. Es ist wie im August. Obwohl es sehr trocken ist, genieße ich jeden meiner Läufe. Wer weiß wie das Wetter im Sommer wird. Und wenn es im August regnet, kann ich zumindest sagen, ich habe das Früh…

Supermarathon auf dem Rennsteig

Bild
Jetzt habe ich sie also auch absolviert. Die Königsstrecke des Rennsteiglaufs. Angeblich die anspruchsvollste Ultrastrecke Europas mit 1470 Metern bergauf und 969 m bergab. Den höchsten Punkt hat man nach 61,7 km (endlich) erreicht. Noch nie bin ich während eines Wettkampf so weit gelaufen.
28 000 Liter Mineralwasser, 230 000 Trinkbecher, 27 000 Äpfel und Bananen. Dazu 1400 Müllsacke, 1500 Markierungschilder und unzählige Helfer. Vervollständigt wurde das ganze durch eine tolle Organisation, die familiäre Atmosphäre der Ultraläufer und dem Spaß, den ich trotz aller Anstrengung hatte. Das Wetter: warm, etwas schwül, aber nicht unangenehm. Die Schnellen und die Langsamen wurden nass. Ich hatte Glück und war immer da, wo es nicht regnete.
Schon im Vorfeld nötigte mir die Strecke einen gewissen Respekt ab. Wobei ich nicht weiß, ob es die Höhenmeter oder die Streckenlänge war. Wahrscheinlich beides. Mit dem Abholen der Startunterlagen war meine Nervosität aber verflogen.

Ich hatte mir die Str…

(gemischte) Gefühle

In 48 Stunden bin ich schon auf dem Rennsteig unterwegs. Im Moment sitze ich in der Arbeit und habe ein Kribbeln in mir. So wie damals vor dem ersten Halbmarathon, dem ersten Marathon, dem ersten Marathon in New York. Diesmal der erste Lauf am Rennsteig. Wenn schon denn schon: dann auch gleich der Supermarathon.
Ich fühle Aufregung, Vorfreude, aber auch ein bisschen Angst.
Ich habe Herzklopfen, feuchte Hände, ein Kribbeln im Bauch.
Ich denke aber, wenn ich morgen Abend in Eisenach angekommen bin, die "Wettkampfluft" in mir aufsauge, ist alles verschwunden.
Dann herrscht nur noch Freude.
Freude, ganz viele Bekannte zu treffen, neue Menschen kennen zu lernen, die Stimmung in mir aufzunehmen.
Ultras sind ein eigens Völkchen, auf ihre Weise verrückt. Und ich gehöre dazu.
Freude, dass es dann bald losgeht.
Losgeht, auf eine Strecke, die ich vom Radfahren kenne.
Losgeht, auf eine Länge, die ich in einem Wettkampf noch nie gelaufen bin.
Ich weiß nicht, was da auf mich zukommt.
Ich weiß nur, …

Würzburg Marathon

Bild
Herrliches Wetter (meine Laufwetter), gute Stimmung und Organisation und eine Endverpflegung, die keine Wünsche offenließ. Das der Rundkurs in Würzburg nicht einfach ist, wusste ich vom letzten Jahr. Und es sollte ja nur noch ein letztes Training mit Wettkampfstimmung vor dem Rennsteig sein. Doch auch am Morgen wusste ich immer noch nicht was ich laufe. Marathon in 5 Stunden, Halbmarathon, aber in welchem Tempo, 30 Km ... ???

Frühmorgens in Würzburg überwog erst einmal die Freude, meine Freunde vom
Laufclub 21 wieder zu treffen. Elisabeth wollte den Halbmarathon laufen und ich entschloss mich spontan, mit ihr zu laufen. Das Entsetzen bei ihr war groß: "Du bist mir viel zu schnell !!!" Aber ich beruhigte sie, ich wollte ja langsam laufen und ihr Tempo war mir gerade recht. Nach 2:30 h waren wir im Ziel, glücklich und zufrieden (Bild).

So entspannt bin ich noch nie einen Wettkampf gelaufen. Mal nicht auf die Uhr schauen, ob der Schnitt passt und sich dann ärgern, dass man zu lang…

Eigentlich ...

Bild
... gibt es nichts Neues zu berichten. Eigentlich!!!
Am Sonntag habe ich einen meiner "ganz normalen" Sonntagmorgenläufe gemacht. Nichts besonderes. Wie jeden Sonntag aufstehen, rein in die Laufschuhe und los. Nüchternlauf nennt man das wohl. Das mache ich seit längerer Zeit schon. Eigentlich nur, weil ich nach dem Frühstück sonst nicht loskomme. Sonntags mache ich normalerweise auch einen längeren Lauf. Letzten Sonntag wollte ich das aber nicht, denn ich hatte die Woche über schon gut und viel trainiert. Eigentlich!!!
Denn ich war so in Gedanken unterwegs. Gedanken darüber, dass es angenehm kühl im Wald ist, dass es unbedingt regnet müsste, weil die Tannenzapfen so trocken sind wie im Hochsommer. Dass der Trail, den ich am Donnerstag mit dem Rad gefahren bin, auch toll zu laufen ist. Und irgendwo habe ich die Abzweigung verpasst. Irgendwann war ich beim Wildgehege Veldensteiner Forst. Dort wollte ich eigentlich nicht hin. So waren es dann doch wieder 20 Km als ich daheim war…

es ist vollbracht

Nicht nur, dass ich das Layout meines Blogs (endlich) umgestellt habe. Gestern habe ich auch die 1000 Laufkilometer "voll" gemacht. Eigentlich wollte ich das schon im April schaffen, aber ich bin auch so zufrieden. Und irgendwie im Soll. Außerdem habe ich mich am Samstag für Biel angemeldet. So wie ein Marathonläufer einmal in New York laufen sollte - ich war schon zweimal dort und bestimmt nicht zum letzten Mal, so sollte ein Ultraläufer einmal nach Biel. "Irgendwann musst du nach Biel" heißt ein Buchtitel, ich kenne das Buch nicht, aber ich kann jetzt schon sagen: "Ich fahre diese Jahr nach Biel."
Im Moment habe ich aber ganz andere Sorgen. RENNSTEIG!!! Das Training dafür war gut, mittlerweile habe ich die Laufumfänge wieder reduziert. Sonntag in einer Woche laufe ich noch den Würzburgmarathon als langen Trainingslauf. Geplant habe ich da ein 7 min/Km Schnitt. Auch in Hinsicht auf Biel. Die üblichen Wehwehchen fangen an. Seit Montag habe ich Knieschmerze…