24 Oktober 2013

Wie viel Trainingskilometer ... ?

Muss man eigentlich jedes Jahr seine Trainingskilometer überbieten? Ich bin dieses Jahr eigentlich schon viel gelaufen, erreiche aber nicht die Kilometer des letzten Jahres. Deswegen habe ich, total idiotisch, ein schlechtes Gewissen. 
Ich bin dieses Jahr viele tolle, lange Sachen gelaufen, klar, dass man danach auch mal eine Pause machen muss. Aber auch meine Ausgleich, das MTB fahren, blieb dieses Jahr irgendwie auf der Strecke.
Wie seht ihr das mit den jährlichen Laufkilometern? Ich weiß, ich bin da ein bisschen verbissen, aber ich komme da einfach nicht raus.

19 Oktober 2013

Trainingshalbmarathon

... durch einen wunderschönen herbstlichen Veldensteiner Forst
Der Anfang war ein bisschen gequält. Die ganz Woche hatte ich schon Leisten- und Fußbeschwerden. Nach einer halben Stunde laufen waren sie aber immer weg. Auch heute hieß es, diese halbe Stunde durchzuhalten. Wobei es heute schon deutlich besser war. Und als ich auf den fränkischen Gebirgsweg abbog, der hier ein toller Wurzeltrail ist, waren sowieso alle Wehwehchen vergessen. So konnte ich die Ruhe, die Sonne und die herrliche Färbung der Bäume richtig genießen. Die Sonne hat heute noch einmal richtig gewärmt. Auch im Wald war es sehr angenehm. Goldener Herbst halt, die Bäume sind entsprechend. Jetzt hoffe ich mal, dass das Wetter noch ein bisschen so bleibt. Es fühlt sich so an als würde ich wieder ins Laufen kommen.

13 Oktober 2013

Traillaufwochenende in der Fränkischen Schweiz

Dieses Wochenende habe ich ein herrliches Traillaufwochenende in der Fränkischen Schweiz verbracht. Vor der Haustür, aber immer wieder schön. Strecken die ich kannte, aber immer wieder entdecke ich dabei Neues. Vor allem viele schöne, neue Aussichten. Wie immer sagen Bilder mehr als Worte. es war ein laufintensives Wochenende mit netten Leuten, guten Gesprächen nicht nur übers Laufen und viel Spaß.
Blick vom Burggraf ins Trubachtal
Die Klauskirche in Betzenstein
Die Versorgung war wie immer prima
Leider habe ich den Namen des Felsens vergessen. Er steht in der nähe von Bärenfels.
Blick von der Burgruine Wolfsberg
typische Felsen in der Fränkischen Schweiz
Trockenwiese und Felsen
einfach nur wunderschönes, einsames Laufen in herbstlicher Umgebung

10 Oktober 2013

10 Tage

Seit letzter Woche bin ich jeden Tag gelaufen. Warum? Ganz einfach: 1. hatte ich keine Lust auf lange Läufe alleine und 2. hatte ich auch gar nicht so viel Zeit. Also bin ich jeden Tag lieber nur 5-10 Km gelaufen. Eigentlich wollte ich das ja mal länger durchziehen. Aber wiees halt so ist. eine Erkältung ist im anflug, es schüttet und ich bin müde. 10 Tage habe ich es geschafft täglich zu laufen. Aber so wie es ausschaut, werde ich mich heute nicht mehr aufraffen können. 
Ich bewundere Leute wir Petra, Elke und Ramona, die seit 5 Jahren und mehr täglich laufen. Wie schafft ihr das nur?
Gut heute bin ich einfach zu faul. Obwohl Laufen auch bei mir zum Leben gehört. Aber ich bringe es nicht auf die Reihe, laufen zu gehen, wenn ich von der Arbeit in den Urlaubsflieger steige. Irgendwie fehlt mir da die Zeit. Oder doch nur der Wille?
Ich kann es mir auch nicht vorstellen, nach einem langen, anstrengendem Wettkampf, am nächsten Tag zu laufen. Manchmal passen mir da ja nicht mal Schuhe. Aber der Wille ist da. Irgendwann werde ich es doch schaffen, täglich zu laufen. Über Tipps würde ich mich sehr freuen.

05 Oktober 2013

Laufclub 21: Alpinprojekt Teil 1

Gruppenbild am "Start". Die Marathonis sind bestens "hochalpin" ausgestattet
Jedes Jahr macht der Laufclub 21 etwas "ganz Großes". Wir wollen damit zeigen, dass Menschen mit Down Syndrom vieles können, was man ihnen nicht zutraut. U. a. haben wir dieses Jahr an einem Triathlon teilgenommen, nächstes Jahr wollen wir "hoch hinaus". D.h. wir wollen mit unseren Marathonis auf den höchsten Berg Deutschlans: die Zugspitze. Das das ein steiniger, schwieriger Weg wird, haben wir heute gesehen. Aber ich bin zuversichtllich, dass es alle, jeder auf seinem Weg, schaffen werden. Dafür haben wir uns heute in der Fänkischen Schweiz getroffen, um mit ihnen Höhenmeter und nicht ganz einfache Wege zu trainieren. Alle waren mit viel Spaß unterwegs, wobei so mancher doch seine Grenzen erlangt hat. Aber ich bin zuversichtlich: Mit Training und dem Willen, den alle haben, werden sie alle ihren Weg auf die Zugspitze schaffen.
tolle Blicke sind in der Fränkischen Schweiz inklusive
erster Kontakt mit dem Kraxeln: bei der Muschelquelle
für uns war es ein schwieriger Aufstieg
keine Schwierigkeit haben wir ausgelassen. Aber alle sind gut durchgekommen.
Gruppenbild nach der Hälfte. Frisch gestärkt geht es weiter
Blick auf Burg Neideck: Nachdem schon alle ziemlich müde waren ging es nicht mehr hoch sonder nur am Fuss entlang wieder zum Ausgangspunkt zurück.


03 Oktober 2013

übers Laufen

  • keine langen Läufe
  • kurze Läufe
  • nicht schnell
  • jeden Tag
  • fordert Disziplin
  • gerade heute fällt es sehr schwer sich aufzuraffen
  • zurück und ich fühl mich gut
  • Laufen hilft immer!